Älteste Binnensalinen

Aus Bad Reichenhall Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Binnensalinen stellen Salz nicht aus Meerwasser her (Meersalinen), sondern aus natürlichem Salzwasser aus Solequellen oder künstlich erzeugter Sole aus Salzbergwerken. Saline und Ort Reichenhall werden 696 erstmals erwähnt (Notitia Arnonis), wie unter anderem aus den Arbeiten von Heinz Dopsch und Herwig Wolfram in dem Buch Hl. Rupert von Salzburg 696 – 1996 hervorgeht.


Ersterwähnungen von teilweise einst sehr bedeutenden Salinen in Mitteleuropa:

Halle an der Saale, Sachsen-Anhalt (806)

Lüneburg, Niedersachsen (956)

Schwäbisch Hall, Baden-Württemberg (11. Jh.)

Hall bei Admont, Steiermark (um 1100)

Bad Hall, Oberösterreich (1140)

Altaussee, Steiermark (1147)

Hallein, Salzburg (1190)

Berchtesgaden (um 1190)

Hall in Tirol (1232)

Die in prähistorischer Zeit genutzten Salzerzeugungsstätten Wieliczka in Polen (Ersterwähnung um 1125) und Hallstatt (Ersterwähnung 1311) haben keine Kontinuität und bestehen als Salinen nicht mehr. Die Saline Bad Reichenhall ist somit die älteste bestehende Binnensaline Europas, denn – und das ist ein weltweites Alleinstellungsmerkmal – sie produziert seit nachgewiesenermaßen dem Jahre 696 bis heute.


Bearbeitung: Andreas Hirsch