Graßler, Anton

Aus Bad Reichenhall Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Graßler, Anton, * 1932 Amberg, † 2016 Traunstein, Vermessungsingenieur

Seit 1966 beim Wasserwirtschaftsamt Traunstein beschäftigt, hat er sich besonders um die Geschichte des Salinenwesens verdient gemacht; u. a. Wiederentdeckung der Soleleitung Reichenhall-Traunstein als „Erste Pipeline der Welt“ und Instandsetzung der Soleleitungswege, Rekonstruktion des Reiffenstuel-Wasserrads (Holzknechtmuseum Ruhpolding), Vorschlag zur Benennung der Traunsteiner Realschule als „Reiffenstuel-Realschule“, Sanierung des Traunsteiner Salinenstadels. Verfasser heimatkundlicher Beiträge. 1988 Auszeichnung mit der Bayerischen Denkmalschutzmedaille.

Quellen:

Klaus Oberkandler: Anton Graßler bekam 1988 die Denkmalschutzmedaille, Chiemgaublätter 11/2016: [1]

Fritz Hofmann: Chronik der vor 10 Jahren wieder gangbar gemachten Salinenwege, Der Pulverturm Nr. 2/1997, S. 2-3

Bearbeitung: Andreas Hirsch