Kästner, Erich

Aus Bad Reichenhall Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kästner, Erich, Schriftsteller * 23.02.1899 Dresden, † 29.07. 1974 München

Der Germanist und Journalist war ab 1927 freier Schriftsteller; verfasste zahlreiche politisch-satirische Texte für das Kabarett. 1933 Verbot und Verbrennung seiner Bücher. Nach 1945 Mitarbeit bei der Münchner „Neuen Zeitung“ und bei Kabaretts. Werke: „Emil und die Detektive“ (1929), „Pünktchen und Anton“ (1931), „Fabian“ (1931), „Das fliegende Klassenzimmer“ (1933), „Drei Männer im Schnee“ (1934), „Das doppelte Lottchen“ (1949). „Der kleine Grenzverkehr oder Georg und die Zwischenfälle“ (1938) ist in Bad Reichenhall und Salzburg angesiedelt.

Literatur

Erich Kästner: Der kleine Grenzverkehr oder Georg und die Zwischenfälle, dtv, 1999

Bearbeitung: Andreas Hirsch