Storm, Theodor

Aus Bad Reichenhall Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Storm, Theodor, Dichter * 14.09.1817 Husum, † 04.07.1888 Hademarschen

Ab 1843 als Rechtsanwalt in Husum tätig. 1852 bis 1864 in Potsdam ansässig, dort Kontakt mit Theodor Fontane und Joseph von Eichendorff. 1880 Ruhestand in Husum. Sein literarisches Werk reicht von spätromantischer Lyrik bis zu realistisch-dramatischer Novellistik und ist atmosphärisch fast ausschließlich mit der norddeutschen Landschaft verbunden. Im August 1872 Aufenthalt in Reichenhall. Werke: „Der Schimmelreiter“ (1888), „Pole Poppenspäler“ (1875), Die Novelle „Ein Bekenntnis“ (1887) ist in Reichenhall angesiedelt.

Literatur

Walter Zimoski (Hrg.): Theodor Storm, Ein Bekenntnis (Novelle von 1887), Text und Materialien, Schleswig 2004.

Theodor Storm: Ein Bekenntnis (Das besondere Buch, Der Pulverturm 2004, S. 37) http://www.heimatkundeverein-reichenhall.de/downloads/pulverturm2004.pdf

Bearbeitung: Andreas Hirsch