Werner, Florenz

Aus Bad Reichenhall Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Werner, Florenz, Geiger und Orchesterleiter, * 26.2.1874 Tauscha/Sachsen, † 21.2.1954 Dresden.

W. erhielt seine musikalische Ausbildung an den Konservatorien in Leipzig und Brüssel und trat zunächst als Konzertmeister und Geigensolist in einigen großen Orchestern Deutschlands, Russlands und Nordamerikas auf. In erster Linie allerdings konnte man W. am Dirigentenpult erleben: Über Jahrzehnte hinweg war er während des Winters bei der „Dresdener Philharmonie“ ständiger Dirigent. Von 1925 bis 1943 leitete er in den Sommermonaten die Bad Reichenhaller Kurmusik, die zwischen 1922 und 1944 vom „Landessymphonieorchester für Pfalz und Saarland“ bestritten wurde. Unter den Orchestern der deutschen Bäder stand das von W. geleitete Reichenhaller Kurorchester in den Jahren um 1930 an führender Stelle. Der nach 1933 das künstlerische Leben in Deutschland einengenden Reglementierung vonseiten der NS-Machthaber begegnete W. mit auffallend unerschrockenem Selbstbewusstsein.

Literatur

Helga Prosinger: Das Orchester aus der Pfalz, der Dirigent aus Dresden, Heimatblätter 4/2017

Bearbeitung: Helga Prosinger