Wappen Marzoll

Aus Bad Reichenhall Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wappen der ehemaligen Gemeinde Marzoll

Die Gemeinde Marzoll hat in den 1960er Jahren ihr Wappen erhalten. Es besteht aus einem Schild mit Schildhaupt (der Schild ist waagrecht geteilt, das obere Feld ist kleiner als das untere). Im unteren blauen Feld ist eine goldene, mit Zinnen bewehrte Burg mit Tor und zwei seitlichen Türmen zu sehen. Sie stellt das Wahrzeichen des Ortes, das Schloss Marzoll dar. Im Schildhaupt finden sich drei grüne Kleeblätter auf goldenem Hintergrund. Sie verweisen auf die Familie Lasser von Lasseregg, welche von 1605 bis 1798 die Hofmark Marzoll und Schwarzbach besaß. Die Kleeblätter entsprechen in dieser Ausführung nicht dem Wappen der ehemaligen Hofmarksherren. Deren Wappen bestand aus drei silbernen Kleeblättern auf einem blauen Querbalken (schräglinks) in einem goldenen Schild.

Literatur

Andreas Hirsch: Vom Gotteslamm zum niederbayerischen Panther, Zur Geschichte des Wappens der Stadt Bad Reichenhall, Heimatblätter 7/2013. http://www.heimatkundeverein-reichenhall.de/downloads/hb/hb_2013_sieben.pdf

Bearbeitung: Andreas Hirsch